Smart Marketing


6 Tipps für Content mit Klasse oder …

was Menschen lesen, hören und sehen wollen! Wie heißt es gleich noch? Ach ja: „Content is King, Context is Queen“. Content Marketing wird immer wichtiger für eine erfolgreiche Vermarktung Ihrer Dienstleistungen und Produkte. Außerdem sind gute und nutzbringende Inhalte zum Aufbau einer nachhaltigen Kundenbeziehung sehr vorteilhaft. Es baut einen Vertrauensvorschuss […]


6 Tipps zu Marketing Trends 2016

Sogenannte Trend-Forscher und Digital Natives haben in den vergangenen Wochen jede Menge Dinge für 2016 vorhergesagt, insbesondere im Bereich der Digitalisierung. Nicht alles wird eintreten, denn am Ende zählt nur: “real impact on real business”. Dennoch sollte man die Entwicklungen im Auge behalten und sein Geschäftsmodell daraufhin überprüfen. Ich habe […]


Neujahrsgruß 2016

Sehr geehrte Kunden und Partner, liebe Freunde, die Geschäfte des Jahres 2015 sind erfolgreich abgeschlossen. Heute möchte ich mich noch einmal für das Vertrauen und die sehr gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr bedanken. Jetzt ist es Zeit, nach vorne zu blicken und die geschmiedeten Pläne für 2016 voll Tatendrang in Angriff […]


50% aller Existenzgründungen scheitern 1

Häufigster Grund: ein fehlendes oder falsches Marketing- und Vertriebskonzept. Es ist vollbracht: Das Gewerbe wurde angemeldet, tolle Produkte oder Dienstleistungen stehen bereit, die Webseite ist online. Nun können die Kunden kommen. Doch wo bleiben sie nur? „Viele Existenzgründer schenken der Vorbereitung mit einem sorgfältig ausgearbeiteten Businessplan zu wenig Beachtung“, sagt […]


6 + 2 Tipps für das perfekte Home Office (INFOGRAFIK) 1

Gerade wenn man ein Unternehmen gründet, auf selbständiger Basis oder Freelancer tätig ist, stellt sich oft die Frage: Büro mieten oder von zu Hause aus arbeiten?

Ein Home Office hat Vor- und Nachteile.
In der Regel ist man flexibler in der Einteilung der Arbeitszeit, muss keine Rücksicht auf Kollegen nehmen, kann sich eine individuelle Arbeits- und Wohlfühlatmosphäre schaffen und nicht zuletzt spart man natürlich Miet- und Nebenkosten. Letzteres ist häufig ein ganz wichtiger Grund für die Arbeit in den eignen vier Wänden.

Wie erwähnt gibt es aber auch Nachteile. Man benötigt höheres Maß an Selbstdisziplin, um sich nicht ablenken zu lassen und ein Mindestmaß an technischer Infrastruktur sollte vorhanden sein. Last but not least: Was ist wenn man Kundenbesuch bekommt? Kann und will ich den Kunden in den eignen 4 Wänden empfangen? Insbesondere wenn das Heimbüro eher eine Arbeitsecke statt eines wirklich abgeschotteten Büros ist.

Jeder sollte und muss für sich individuell entscheiden, ob das Home Office die richtige Lösung ist. Nachfolgende Infografik gibt Tipps für das Einrichten eines Arbeitsplatzes und zum fokussierten Arbeiten. Und als kleinen Extratipp eine Alternative bzw. Ergänzung zum Home Office:
die Co-Working Area. (dazu demnächst mehr Informationen hier im Blog)


„YOUTILIY“ – eine Leseempfehlung 1

Mein Lesetipp heute: Jay Baer’s Buch „YOUTILITY“. Diese kurzweilige Lektüre gibt einen tollen Einblick in kundenorientiertes Marketing. Und zwar in cleveres Marketing, das zeitgemäß und zukunftsorientiert ist. Schon gleich zu Beginn des Buches provoziert Baer mit der folgenden These: Warum jemand heutzutage noch als Handwerker sein Brot verdient, obwohl es […]